Telefonnummer

+4917634335426

E-Mail

mail@wesentlichwerden.de

INSPIRATION DES TAGES – TAG 3
„Menschen können anderen Menschen dazu verhelfen in etwas Neues hinein zu erwachen – alleine dadurch, dass sie da sind.“ Alexandra Traun
Ich schaue nach meinem Grad der Zufriedenheit – aktiv und wach. Lieber so, als in einem Zustand zu sein, der immer nach etwas  anderes sucht als das, was gerade ist.“
Conelius Pietzner
„Ich weiß mittlerweile, dass mein Ding das Thema Heimat ist – und darin andere Willkommen zu heißen. Heimat im Sinne von Zugehörigkeit, Ankommen und Entspannen.“ Stefan Leitner- Sidl
🌀🌀🌀
Tag 3 – ich bin in Wien – zum ersten Mal in meinem Leben – was in sich schon ein Verbrechen ist, wie ich lerne 🙂
Und obwohl ich noch nichts von der Stadt selbst gesehen und erlebt habe, hat es mich schon erwischt.. ich fühle mich unmittelbar wohl, obwohl ich sonst immer der Natur den Vorzug gebe.
„Willkommen sein“ – das ist ein roter Faden auf meiner Inspirationstour in diesen Tagen. Ich kann es nur empfehlen, eurer nächsten Reise einmal einen Titel zu geben. Es verändert alles – sehr bereichernd.
Ich treffe Alexandra Traun  und Cornelius Pietzner, die in ihrem ganzen Sein und mit ihrer jeweiligen vielfältigen Lebenserfahrung, Herzlichkeit und Weisheit je schon eine Inspiration für sich sind.
Unsere gemeinsame Zeit ist voller Wachheit und Offenheit – im Gewahrsein, dass manche Wege/ Projekte/ Entscheidungen.. nur im Miteinander entstehen. Ganz besonders, wenn das Herz und das innere Gespür mit dabei ist. Einfach zu sagen und zu zeigen, wie es in einem/einer gerade ist.
Eine Binsenweisheit?
Mich stärkt es in meinem Erleben, nicht den ganzen Weg oder das „Ergebnis“ kennen zu müssen, sondern darauf zu vertrauen, dass der Weg im Gehen entsteht und die besten Dinge eh nicht planbar sind – ich dem Leben vertrauen darf.
Eh klar: Ziele, Absichten dürfen unbedingt auch sein!
🌀
——
Danach bin ich zu Gast im Markhof bei Stefan Leitner-Sidlhttps://markhof.wien/
Wow, was für ein warmer, charmanter und vielfältiger Ort! Der #Markhof ist ein Ort der Begegnung und Kreativität, des Lernens und miteinander Arbeitens:
Seminare, CoWorking spaces, in denen jeder seinen festen Platz hat, Künstler*innen und Jugendprojekte sind hier beheimatet. Mitsamt Café und Catering, verbunden mit der #food – coop Wien.
(Lieblingsgeschichte: Eine Pilzzüchterin, die Speisepilze auf Kaffesatz der Wiener Kaffeehäuser züchtet und an die food- coop weitergibt- ist das nicht genial?!).
Es ist fancy im Markhof, aber vor allem einladend – ich fühle mich unmittelbar wohl. Und der Bewegungsraum ist wunderbar..
Die Atmosphäre im Markhof liegt wohl auch an Stefans Vermögen, Orte der #Heimat zu schaffen: durch Aufmerksamkeit, #Mitgestaltung, #Freundlichkeit und #Liebe, und dem unschätzbaren Wissen darum , dass #Entspannung der Schlüssel ist.
Kreieren wir Räume, Momente der Entspannung füreinander und uns selbst im Leben und Arbeiten – richtig viel wird dadurch schöner, leichter und kreativer.

Empfohlene Artikel