Telefonnummer

+4917634335426

E-Mail

mail@wesentlichwerden.de

Tag 2
Inspiration des Tages
„Einen ’sicheren Raum‘ für mich/ sich selbst schaffen: das ist für mich eine der evolutionärsten und wichtigsten Lernschritte, um miteinander zu leben.“ Markus Spitzer
„So ein besonderes Geschenk zu erleben, wenn Menschen mit ihrem ganzem Herzen mit dem verbunden sind, was sie tun. Ich liebe es, davon zu erzählen.“ Christoph Luger
„Wuff und Wedel- das Leben ist ein Abenteuer!“ Tinkerbell
Viele Reisestunden wurden Donnerstag, an Tag 2 abgerissen, viel Input insgesamt:
von Würzburg geht es nach St. Pölten, wo ich von Christoph Luger eingesammelt werde – und gemeinsam fahren wir zur Baustelle der Auenweide, treffen dort Markus Spitzer. https://markusspitzer.at
Markus ist (Mit)Gründer der #Auenweide – einem besonderen gemeinschaftlichen Wohnprojekt, in dem sich auf JEDER Ebene innovative, bewusste Wege widerspiegeln:
Eine #soziokratische Organisations- und Planungsstruktur, so dass beispielsweise Entscheidungen der Handlunsgebenen von den Menschen getroffen werden, die sie auch umsetzen. Mitgestaltung, Selbstverantwortung und kluge, wertschätzende Kommunikation, mitgetragen von Wissen.
Sie haben mit dem #Vermögenspool
einen Weg der privaten FinanzierungsUnterstützung gefunden, der neue Wege öffnet für Bewohner mit unterschiedlichen Einkommensverhältnissen.
Es gibt eine #Ökobauweise mit Holz, Lehm und Stroh,
außerdem hat die Gründungsgruppe vorher mit dem Platz Kontakt aufgenommen – der ganze Ort wird als #lebendigerOrganismus schon vor dem Bau wahrgenommen, und es ist ein entspannter, herzlicher Umgang zwischen Architekten und Bauarbeitern, Gästen und anderen Interessierten spürbar, auch wenn noch gar nicht alles fertig gebaut ist.
Das ist mir persönlich die größte Inspiration: der Weg ist das Leben:
von Beginn an wird auch über die Planungs- und Baustrecke geübt so zu leben, wofür alle losgegangen sind: ein gutes Leben, in dem das Herz aufgeht.
Eines, in dem jeder bei sich ist und sich einen sicheren Raum für sich selbst kreieren kann im Innen und Außen – und diesen Lebensraum miteinander zu teilen.
Es stehen schon über 300 Menschen auf der Warteliste, erzählt Markus. WOW. Das Modell trifft voll den heutigen und hiesigen Zeitgeist.
Noch viel mehr werdet Ihr sicher in absehbarer Zeit hören können, in Christophs´s Podcast „zukunftsweberei“: http://zukunftsweberei.com/
Christoph selber ist inspirierend in seiner Lebensweise, als halber digitaler und analoger Nomade unterwegs zu sein, und so Vatersein, Freiberuflersein, und Reisend-sein miteinander zu verbinden. Sehr wunderbar.
—-
Von der Auenweide geht es wieder 1h Autofahrt zurück nach St. Pölten –
Lehrerin des Moments: die zauberhafte Hündin Tinkerbell, die vor lauert Freude Saltos und Pirouetten dreht: Freude kann so einfach gehen!
Yes, hier geht es lang, da ist sie wieder: die Freude!
Was braucht es? Eine Wiese, ein Stöckchen, einen Fluss – manchmal nicht mehr.

Empfohlene Artikel